Drehbuch

Jeder gute Film ist wohl nur so gut, wie seine Grundlage, nämlich das Drehbuch. Alles was die Kamera „sieht“, ist hier nieder geschrieben. Es ist wie ein Konzept, das alle am Set beteiligten Menschen leitet und beinhaltet Szenenbeschreibungen, Dialoge und Regieanweisungen. Meist werden auch technische Elemente mit einbezogen, wie z.B. bestimmte Kameraeinstellungen. Die Anfertigung eines Drehbuches ist in der Regel sehr aufwendig und durchläuft Phasen wie z.B. das Exposé, welches nur einer von mehreren Erstellungschritten ist, den Kern der Geschichte enthält, inklusive der Hauptfiguren etc. und eine bis hunderte Din A4 Seiten umfasst. Je nach dem um was für einen Film es geht, weichen die verschiedenen Formen eines Drehbuchs voneinander ab. Auch in der Länge gibt es natürlich Unterschiede. Für große Spielfilme, werden für das Drehbuch spezielle Autoren engagiert, bei einem kleinen Werbespot fertigt der Redakteur/ Regisseur ein vergleichsweise kurzes Konzept über wenige Seiten an.