Dreipunktschnitt

Der Dreipunktschnitt kennzeichnet eine besondere Schnitttechnik im Non-Linearen Schnittverfahren. Mit dieser Technik können Lücken eines Filmes nahtlos geschlossen werden, ohne das man die Positionen einzelner Bilder noch mal verändern muss. Dazu wird die besagte Lücke in der Timeline mit einem In- und einem Outpunkt versehen. Anschließend setzt man im Rohmaterial entweder einen Inpunkt an der Stelle, wo das Bild beginnen, oder einen Outpunkt an der Stelle, wo es enden soll. Fügt man dann das Material ein, berechnet das Schnittsystem die Größe der Lücke und füllt sie mit dem markierten Material auf.