GEMA

Die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (kurz GEMA) vertritt Urheber- und Nutzungsrechte von Komponisten und Musikern, die Mitglied sind. Bei jedem Erwerb von GEMA-pflichtiger Musik muss man dann einen Beitrag an die GEMA bezahlen, die dann wiederum einen gewissen Prozentsatz an die Künstler weiterreichen. Jedoch nicht nur bei Erwerb der Musik aus dem sog. „Weltrepertoire“ muss eine Gebühr bezahlt werden, sondern auch bei der Ausstrahlung eines Songs im Fernsehen, im Internet oder in einem öffentlich zugänglichen Raum wird eine solche Gebühr fällig. Deshalb ist eine der ersten Fragen bei einer Filmproduktion, wo der Film gezeigt wird und ob GEMA-pflichtige Musik verwendet werden kann. Andernfalls muss man auf GEMA-freie Musik zurückgreifen, die jedoch in aller Regel dem Zuschauer unbekannt ist und einen geringeren Wiedererkennungswert besitzt.