Hinterbandkontrolle

Um zu überprüfen, ob der aufgenommene Ton in Ordnung ist, hört der Tonmann bzw. der EB–Assistent über Kopfhörer mit. An den meisten tragbaren Mischpulten bestehen zwei Möglichkeiten des Mithörens. Zum einen kann man das direkte Mikrofonsignal abhören, zum anderen kann man das Signal hinter dem Band abfangen und abhören. Diesen Vorgang bezeichnet man als Hinterbandkontrolle. Dazu muss ein zusätzliches Kabel zwischen Kamera und Mischer angebracht werden, welches das Signal wieder zurückleitet. Diese Art der Kontrolle ist die Zuverlässigere und Bessere, da man sich sicher sein kann, dass eventuelle Störgeräusche zwischen Mischer und Kamera auch bei der Hinterbandkontrolle zu hören wären.