JPEG

JPEG ist die Abkürzung für Joint Photographic Expert Group. Dieses Unternehmen befasst sich mit Verfahren zur Datenreduktion. Nach dieser Gruppe ist das Bildformat JPEG bezeichnet. Dieses Grafikformat heißt eigentlich JPEG File Interchange Format (JFIF), doch der Volksmund benutzt heute nur noch JPEG. Diese Form der Bildkompression bietet verschiedene Kodierungsmöglichkeiten an. Dabei existieren sowohl verlustbehaftete, als auch verlustfreie Kodierungen. Die Quantisierung eines JPEG-Bildes verläuft meist nach dem 8-Bit bzw. dem 12-Bit-Verfahren. Es wird demnach nicht jeder Einzelpunkt berechnet, sondern mehrere gleichgroße Quadrate aus Pixeln. Diese Quadrate sind 8×8 (bzw. 12×12) Pixel groß. Da weniger Informationen gespeichert werden, wird Platz auf der Festplatte gespart. Beim näheren Betrachten des Gesamtbildes werden diese Quadrate jedoch sichtbar. Ein verlustfreies, digitales Vergrößern eines jpeg-komprimierten Bildes ist daher nicht möglich. Auch von einer erneuten Kompression eines Jpeg-Bildes ist abzuraten, da die Qualität stark abnimmt.