Match Cut

Der Match Cut ist eine Technik beim Non-Linearen Schnitt. Dabei wird dem Zuschauer durch einen Schnitt mit ähnlicher Bildbewegung, ähnlichem Bildinhalt oder ähnlicher Lichtstimmung, ein Zusammenhang vermittelt. Meist ist nicht mal ein klassischer Schnitt zu erkennen. Wenn zum Beispiel eine Person an einem Plakat vorbeigeht (das Plakat füllt die Bildfläche aus) und die selbe Person auf der anderen Seite des Plakats weitergeht, sich an einem anderen Ort oder zu einer anderen Zeit befindet, dann spricht man von einem Match Cut. Der Zuschauer hat keinen Schnitt bemerkt und denkt zunächst, dass die Szene weiter läuft, obwohl es bereits einen Szenenwechsel gab. In diesem Moment gibt es beim Zuschauer einen Aha-Effekt. Das bedeutet, dass in diesem Moment die Aufmerksamkeit gesteigert ist. Erklärende Passagen lassen sich also wunderbar im Anschluss eines Match Cuts einbinden. Ein Match Cut ist schwierig in der Umsetzung und bedeutet ein hohes Maß an Vorbereitung und Planung im Vorfeld.