ND-Filter

ND-Filter steht für Neutraldichtefilter und ist für die Reduzierung der Lichtmenge im Bild verantwortlich. Meist kann man ND-Filter über ein Filterrad an der Kamera zuschalten. Ist die Blende bereits fast geschlossen, das Bild aber immer noch zu hell, werden die ND-Filter (in verschiedenen Stärken) eingeschaltet. Außerdem werden ND-Filter eingesetzt, um eine höhere Bewegungsunschärfe zu erreichen. Da man die Blende mit eingeschaltetem ND-Filter weiter aufdrehen kann wird der Effekt der Bewegungsunschärfe verstärkt. Ein Aspekt der sowohl in Image-, Werbe- und Webfilmen, als auch in Event- und Industriefilmen von großer Bedeutung ist.