Schärfentiefe

Das menschliche Auge erkennt nur den Bereich als „scharf“ an, in dem Kanten und Linien klare Grenzen aufweisen. Die Schärfentiefe beschreibt den Bereich vor und hinter der optimalen Schärfeebene.
Eine große Schärfentiefe bildet also einen besonders großen Bereich auf dem Medium scharf ab. Allerdings lassen sich mit einer kleinen Schärfentiefeeinstellung einzelne Teile des Gesamtbildes besonders gut hervorheben, da der Rest des Bildes unscharf wahrgenommen wird.
Die Schärfentiefe ist daher ein beliebtes Mittel zur Bildgestaltung und Bildkomposition bei der Film- oder Videoproduktion. Die Schärfentiefe ist hauptsächlich abhängig von dem verwendeten Filmmaterial, der Brennweite, der Blendeöffnung und dem Abstand zwischen Motiv und Kamera.