Videomarketing – 400 Stunden pro Minute – upload bei YouTube

Immer und überall. Das gilt mittlerweile nicht nur für die Erreichbarkeit eines Menschen, sondern auch für die Möglichkeiten unterhalten zu werden. Ob Mediathek, Netflix oder YouTube, dank Smartphone und mobilem Internet kann man bei jeder Gelegenheit TV-Sendungen, Filme oder Musikvideos schauen.

So wird bei YouTube mittlerweile mehr als 50% des Contents über mobile Geräte abgerufen, Netflix-User streamen pro Minute 77.000 Stunden Filme oder Serien und Facebook vermeldet, dass auf seiner Seite täglich vier Milliarden Videos abgespielt werden. Auch wenn sich all diese Plattformen in der Art und Weise unterscheiden, wie Bewegtbild betrachtet wird, so verdeutlichen sie doch einen Trend.  Die Nachfrage nach Videos ist enorm und steigt in astronomische Höhen. Vor allem Nachrichten werden heutzutage vermehrt als kurze Clips aufbereitet und zumeist in den sozialen Netzwerken konsumiert.

Die klassischen Medienunternehmen müssen sich daher seit Jahren mit rückgängigen Abonnenten- und Zuschauerzahlen auseinandersetzen. Denn wer der Entwicklung nicht standhalten kann, hat keine Chance zu überleben. Doch während vor allem Fernsehen und Presse damit zu kämpfen haben, bieten sich für Unternehmen große Chancen. Sei es Erklärvideo, Werbespot, Imagefilm oder Produktvideo, durch die nahezu unbegrenzte Reichweite des Internets lässt sich mit einem Video ein viel größeres Publikum erreichen, als dies bei den klassischen Medien möglich ist.

Allein bei YouTube wurden im letzten Jahr 400 Stunden Videomaterial hochgeladen. Pro Minute wohlgemerkt! Doch gerade in dieser Masse geht vieles unter. Einen viralen Erfolg zu landen ist trotz der einfachen Möglichkeit Videos zu verbreiten nicht so leicht. Meist mangelt es an einer sorgfältig ausgearbeiteten Filmproduktion. Denn auch wenn ein Video schnell hochgeladen ist, sollte es nicht schnell produziert werden und vor allem den Qualitätsansprüchen der Unternehmen gerecht werden. Egal ob Imagevideo, Produktvideo, Erklärvideo oder Eventvideo – eine professionelle Produktion ist daher unabdingbar. Denn so mancher erlebte nach dem Hochladen eine böse Überraschung.